Startseite

Jakob Lorber

Universum

Sonnensystem

Sonne

Merkur

Venus

Erde / Mond

Mars

Asteroiden

Jupiter

Saturn

Uranus

Neptun

Kometen

pdf-Dateien

Kurzbiographie

Kontakt

Bilder Seite 1

Bilder Seite 2

Bilder Seite 3

Bilder Seite 4

Bilder Seite 5

Bilder Seite 6

Bilder Seite 7

Engelbilder

Digitalbilder

Frühere Arbeiten

Totenmasken

Musikerzeit

Fürstin Gloria
von Thurn & Taxis

Links

Mintraching
Moosham

Donaustauf

Datenschutz

Bevor Sie zu lesen anfangen, sollten Sie sich mal dieses Video anschauen:

Irgendwo ist der Wurm drin!

CORONA aktuell - vergrößern

Als Jesus in den Jahren 30 bis 33 mit seinen Jüngern unterwegs war, haben Ihn die Jünger mehrmals gefragt, wie lange die Glaubenslosigkeit der Menschen noch andauern wird.
Wie lange wird Gottvater der Menschheit bei ihrem glaubenslosen Treiben noch zuschauen?

Jesus antwortete ihnen darauf:
Wenn sich die Menschen, trotz ständiger zahlreicher Warnungen, nicht ändern, wird es
von Jetzt an keine vollen 2000 Jahre dauern, bis das Maß voll sein wird,
und es wird ein großes allgemeines Gericht die Spreu vom Weizen trennen!

[GEJ.06_174,07] Aber es muß solches alles zum voraus geschehen, nahe um siebenhundert Jahre vor dem Gerichte, damit am Ende niemand sagen kann, er sei nicht hinreichend ermahnt worden. Von jetzt an aber werden nicht volle 2000 Jahre vergehen, bis das große Gericht auf der Erde vor sich gehen wird; und das wird dann ein offenbar jüngstes, aber zugleich auch letztes Gericht auf dieser Erde sein.

[GEJ.08_046,03] Aber es hat mit Meiner Geburt das Gericht der Heiden allerorten schon begonnen und dauert nun in stets erhöhterem Maße fort und wird noch bis zum Vollichte unter den Menschen auf dieser Erde fortdauern nahe an 2000 Jahre.

[GEJ.09_023,06] Da werden die Gottesleugner und stolzen Betrüger und Bedrücker von dem Erdboden hinweggefegt und die Gläubigen und Armen aufgerichtet und aus den Himmeln erleuchtet werden, wie das nun soeben der Fall ist und später, nach nahe 2000 Jahren, auch wieder einmal der Fall werden wird. Die Zeit aber, in der so etwas vor sich gehen kann und sicher wird, ist ebenso leicht zu erkennen, wie ihr im Spätwinter aus dem das herannahende Frühjahr leicht erkennet, so ihr die Bäume betrachtet, wie ihre Knospen stets angeschwollener und saftiger werden und von ihren Ästen und Zweigen der Saft gleich den Tränen der Menschen auf die Erde herabträuft und diese gewisserart um die Erlösung von der Not des Winters, in der so viele Bäume schmachteten, anfleht.

[GEJ.09_040,11] Doch – das merket euch wohl! – so die Not am größten sein wird, dann werde Ich der wenigen Gerechten wegen kommen, und werde das Elend vertilgen von der Erde und Mein reines Lebenslicht leuchten lassen in den Herzen der Menschen.

Zum Nachdenken

Der CORONA-VIRUS

Ich glaube, das es niemanden gibt, der die Existenz des Corona-Virus leugnet, er kann bestimmt und eindeutig weltweit nachgewiesen werden! Es geht aber um die Verhältnismäßigkeit im Vergleich zu anderen Infektionen oder Erkrankungen - bei denen es überall nachweislich mehr Todesfälle gibt, als bei der angeblichen Corona-Pandemie!

Keine Regierung der Welt macht einen Lockdown wegen:

Aid`s
Herzinfarkt
Schlaganfall
Zuckerkrankheit
normale Grippe
(trotz Impfstoff)
usw.


Hinzu kommt, das über 80% der an/oder mit Corona-Verstorbenen bereits über 75 Jahre alt waren.Es ist nicht einmal eindeutig nachgewiesen, das die Verstorbenen auch wirklich am Corona-Virus verstorben sind, darum heißt es auch an/oder mit Corona verstorben!

Wo ist hier die für einen logisch denkenden Menschen die
nachvollziehbare Verhältnismäßigkeit!
Sind die Todesfälle bei den anderen Erkrankungen weniger wichtig oder tragisch?

Sie sollten sich unbedingt dieses Interview mit
Prof. Sucharit Bhakdi
                                                                 oder 
Lungenarzt Dr. Wolfgang Wodarg anschauen:

Wie wollen die Länder, die Jahrzehnte lang hauptsächlich vom Tourismus gelebt haben, ihr Volk ernähren, wenn der Tourismus ein oder mehrere Jahre ausbleibt? Was passiert dann, wenn das Corona-Virus jährlich genauso immer wieder kommt wie der normale Grippe-Virus? Was wäre, wenn plötzlich noch schlimmere Mutationen auftauchen? Wird dann jedesmal für 2 Monate die Wirtschaft stillgelegt? Das kann keine Regierung der Welt bezahlen!
Überlegen Sie nur einmal welche Branchen und Firmen bei solchen Krisen einen Nutzen haben! (Medienbetriebe-Digitaltechnik-Pharmaindustrie-Chemie-Wissenschaftliche Institute usw.)
Aber von diesen Branchen können die Menschen nicht leben!
Obwohl sie im Grunde nichts wissen, sind die Wissenschaftler die Götter des 21. Jahrhunderts.
Sie glauben mit Mathematik, Digitaltechnik und einigen chemischen Formeln Naturvorgänge oder gar den Tod besiegen zu können! Was für ein Irrglaube!

Die Ratschläge der Virologen und die Anordnungen der Regierungen führen weltweit zu einer großen Zersplitterung und Spaltung der Gesellschaft, und zu großen Zusammenbrüchen
im gesamten Wirtschaftsleben - ohne irgend einen positiven Erfolg in der
Bekämpfung des Corona-Virus!

Alle Welt glaubt nun an die Wirksamkeit der Impfstoffe, die im Hau-Ruck-Verfahren, (ohne  Langzeitprüfungen!) auf den Markt geworfen werden. Jeder Hersteller will wieder der Erste und der Beste sein. Es geht wieder nur um Macht und Geld. Diese Impfstoffe werden aber langfristig genau so unwirksam sein, wie das Abstand halten, und die Maskenpflicht!

Tatsache wird sein: Die Corona-Virus-Infektionen werden weiterhin bleiben, und es wird in einem halben, oder in einem Jahr keine Lockdown`s mehr geben, weil das keine Regierung der Welt mehr bezahlen kann. Wir werden in den kommenden Jahren mit dem Corona-Virus genau so normal leben müssen, wie mit den allzeit vorhandenen Grippe-Viren.

Wer wird aber dann für den wirtschaftlichen Niedergang und die daraus hervorgehende Arbeitslosigkeit die Verantwortung übernehmen? Dieser Schaden wird die Welt um Jahrzehnte zurückwerfen, denn so wie es vor der Corona-Pandemie war, wird es nicht mehr werden - wer das glaubt, lebt in einer Fantasywelt - es kommt ein Jahrzehnt der Neuentwicklung, von der Niemand weiß, wie sie aussehen wird!

Auszug aus dem Großen Evangelium Johannes Band 9 - niedergeschrieben 1851 von Jakob Lorber

[GEJ.09_089,01] (Der Herr): „Was aber Meine Frage nach dem Stande des Glaubens bei den Menschen in der noch fernen Zukunft betrifft, so des Menschen Sohn wieder auf diese Erde auf die euch schon zu öfteren Malen angezeigte Art und Weise kommen wird, so sage Ich euch, daß Er im ganzen noch weniger lebendigen Glauben finden wird denn jetzt. Denn in jenen Zeiten werden es die Menschen größtenteils durch das unermüdliche Forschen und Rechnen unter den Zweigen und weit ausgebreiteten Ästen des Baumes der Erkenntnis in vielen Wissenschaften und Künsten gar sehr weit bringen und werden mit allen in der Natur der Erde jetzt den Menschen noch ganz verborgenen Kräften Wunderbares zustande bringen und werden auch sagen: ,Sehet, das ist Gott, – sonst gibt es keinen!‘

[GEJ.09_089,02] Der Glaube dieser Menschen wird demnach so gut wie gar keiner mehr sein. Also bei diesen Menschen werde Ich in Meiner Wiederkunft keinen Glauben mehr finden!

[GEJ.09_089,03] Ein anderer, auch großer Teil der Menschen aber wird sich in einem noch um vieles dickeren und finsteren abgöttischen Aberglauben befinden, als jetzt alle Heiden auf der ganzen Erde sich befinden. Diese werden ihre Lehrer, Vertreter und Beschützer haben in den dermaligen Großen und Mächtigen der Erde eine geraume Zeit; aber die mit allen Wissenschaften und Künsten wohlausgerüsteten Kinder der Welt werden den finstersten Aberglauben mit aller Gewalt unterdrücken und dadurch die Großen und Mächtigen der Erde in eine übergroße Verlegenheit setzen, weil durch die Wissenschaftler und Künstler aller Art und Gattung das gemeine und lange mit aller Gewalt in aller Blindheit gehaltene Volk einzusehen anfangen wird, daß es nur des Weltruhmes und Wohllebens der Großen und Mächtigen wegen, die selbst keinen Glauben hatten, in der harten Knechtschaft gehalten worden ist. Und so Ich dann kommen werde, so werde Ich auch bei diesen keinen Glauben finden.

Man braucht weltweit keine Kriege mehr,
ein Virus genügt, und alle Staaten ruinieren sich vor laubter Angst selber!
Jeder Mensch mit gesundem Verstand muß begreifen, das die wirkliche Krise
erst beginnt, wenn die Corona-Krise vorbei ist, nämlich die “Weltwirtschafts-Krise”.

Da ja zur Zeit dieser “künstlich erzeugten Krise” die Menschen auf Grund der Ausgehbeschränkungen zu Hause festsitzen, sollten Sie vielleicht mal das “Große Evangelium Johannes” von Jakob Lorber lesen. (Niedergeschrieben 1851)

Interessante Kapitel:                        Komplettes Inhaltsverzeichnis aller Niederschriften

GEJ Band 6, Kapitel 174
GEJ Band 8, Kapitel 046
GEJ Band 8, Kapitel 162
GEJ Band 8, Kapitel 182
GEJ Band 8, Kapitel 185
GEJ Band 9, Kapitel 023
GEJ Band 9, Kapitel 030
GEJ Band 9, Kapitel 040
GEJ Band 9, Kapitel 043
GEJ Band 9, Kapitel 063  über Wälderrodung
GEJ Band 9, Kapitel 071
GEJ Band 9, Kapitel 089 und Kapitel 090
GEJ Band 9, Kapitel 101 über Wucherer und den Wuchergeist, Industrieelle
GEJ Band 7, Kapitel 194

Wenn Sie die Zeitangaben in diesen Kapiteln lesen, geht Ihnen vielleicht ein kleines Licht auf, warum solche Dinge plötzlich passieren müssen.

Hier können Sie das gesamte “große Evangelium Johannes” online lesen,
oder als pdf-datei herunterladen.

www.neue-offenbarung.de

www.offenbarung-cd.info

www.j-lorber.de

Es wäre besser, wenn die Menschen den lieben Gott bitten würden, diese Seuche zu beenden, als auf Ihren Balkonen irgendwelche nutzlosen Lieder und Hymnen zu singen!


Wieso hört man von den kirchlichen Oberhäuptern überhaupt nichts zu diesem Thema?
Der Papst erteilte einen
Sondersegen, wem nutzt der wohl?
Wieso gibt es vom Vatikan keine finanzielle Hilfe (der Vatikan ist der reichste Staat der Erde)
für das so stark bedrückte Volk Italiens, wo ja der Vatikan behaimatet ist??
Jetzt sollte sich die katholische Kirche in Sachen Nächstenliebe beweisen!!

Blick in die Zukunft: von Mühlhiasl, Lied der Linde, und Alois Irlmaier

Jakob Lorber
 

15.12.2020