Leben auf der Rückseite des Mondes

Startseite

Jakob Lorber

Universum

Sonnensystem

Sonne

Merkur

Venus

Erde / Mond

Mond allgemein

Der Mond das
unbekannte Wesen

Mondvorderseite-
Jakob Lorber

Mondrückseite-
Jakob Lorber

Menschen auf der
Mondrückseite

Tiere auf der
Mondrückseite

Mars

Asteroiden

Jupiter

Saturn

Uranus

Neptun

Kometen

pdf-Dateien

Die Vorderseite des Mondes - Moon Nearside

Die Oberfläche der Vorderseite ist sehr locker, die festeren Teile ragen als Bergen hervor. Die weicheren Teile aber sind nischen- und trichterartig gegen das Zentrum des ganzen Weltkörpers eingesunken (es sind keine Krater durch Meteoriteneinschläge, wie unsere Wissenschaftler glauben!) . Es gibt dort keinerlei organisches Leben. Die Bewohner dieser Seite sind rein geistige Wesen, und daher für das menschliche Auge nicht sichtbar. Es sind die armen Seelen verstorbener weltsüchtiger Erdenmenschen, die sozusagen noch lange Zeit das Treiben auf der Erde begaffen können, und so allmählich zur Einsicht kommen, das das ganze Welttreiben aussichtslos ist und ewig zu nichts führt! In den kleinsten Trichtern hausen einzelne Seelen, in den größeren und großen Kratern hausen ganze Gemeinschaften. Die absolut Uneinsichtigen aber werden dann nach ewig langen Zeiten wieder in einen materiellen Leib auf der Mondrückseite eingeboren, wo sie ein sehr ärmliches und bitteres Leben erwartet.

Die geistigen Wesen der Mondvorderseite

Übergangspunkte der Seelen zu einer höheren Stufe

Jakob Lorber-Der Mond
Kap. 1-5  (1841)

1) An dieser Stelle verlassen die geläuterten Seelen den Mond, um kommen in eine höhere und bessere Sphäre
2) Das ist der Austrittspunkt der uneinsichtigen Seelen, von hier aus gelangen sie auf die Rückseite des Mondes, wo sie dann wieder in einen materiellen Leib hineingeboren werden..


vergrößern

vergrößern

NASA-Bild Ap17 JSC2007e045385 unten Licht abgeblendet zeigt eindeutig, das die Lichtquelle eine Lampe ist, weil eine Abblendung des Sonnenlichtes immer nur eine ganz gleichmäßig weiße Fläche erzeugt!

vergrößern

vergrößern

NASA-Bild Ap17 JSC2007e045384 der Lichtkegel ist begrenzt und läuft nach links, im oberen Bld läuft er nach rechts, die Lampe hatte einen anderen Winkel, es ist aber wieder in der Mitte die Lichtquelle sichtbar. Beide Bilder zeigen die gleiche Landschaft, aber im oberen Bild befindet sich rechts ein Felsen, im unteren Bild ist aber der Felsen verschwunden, essteht an der Stelle die Landefähre? Hatten die Astronauten auch einen Kran dabei, um die Landefähre wo anders hinzustellen? Das Märchen vom Froschkönig ist glaubwürdiger!

Echte Sonnenfotografie

Das ist das Originalbild

Hier wurde die Sonne abgeblendet, es erscheint immer eine durchgehend weiße Fläche. Da taucht nicht in der Mitte wieder ein andersfarbiger Lichtpunkt auf!

und hier die angebliche Sonne vom Mond aus

Original-NASA-Bild AS12-46-6739

Hier wurde die Sonne wieder abgeblendet,, wer diesen Unterschied nicht begreift, der muß stockblind sein!
So sieht die Sonne auf allen NASA-Fotos aus! Eine Glühlampe in einem Scheinwerferspiegel.

Es gab bisher nur Mondumkreisungen und Landungen von Robotern, aber es gab niemals bemannte Mondlandungen, weil sie es nie geschafft haben, ein Landemodul zu bauen, das den Mond auch sicher wieder verlassen kann! (Das war für die damalige Zeit des kalten Krieges nur ein erstklassig gelungenes filmtechnisches Meisterwerk aus einem Film-Studio, mit dem man die gesamte Weltöffentlichkeit getäuscht hat), aber auf dieses Thema möchte ich an dieser Stelle nicht weiter eingehen, weil es mittlerweile tausende Beweise gibt, das Filme und Bilder von den bemannten Landungen nur auf der Erde hergestellt wurden!

Jakob Lorber